PfarrkanzleiImpressumPfarrchronikE-MailHome

03. June 2020
Ja! Wir sind eine sehr lebendige Pfarre!
©

.

Für pfarrliche Angelegenheiten wie Taufe, Erstkommunion,
Firmung, Hochzeit, Krankenkommunion, Begräbnis, u.v.a.m.
wenden Sie sich bitte direkt an unsere Pfarrkanzlei.

Alle aktuellen Termine finden Sie auf dieser Seite weiter unten.

Kurzfristige Änderungen sowie sonstige pfarrliche Veranstaltungen
entnehmen Sie bitte den Aushängen in den Schaukästen der Pfarre
bei Kirche, Pfarrheim und Gemeindeamt

NEWS - INFORMATIONEN - NEWS  

Sonntag, 07.06. /Dreifaltigkeit

09.00 UHR KINDERGOTTESDIENST
IN DER PFARRE ST.JOSEF - DIRNELWIESE

für die Kinder beider Pfarren: St.Katharina + St. Josef

Gottesdienste / Hl. Messe 

 

AKTUELLE VERHALTENSREGELN BEI GOTTESDIENSTEN (ab 02.06.2020) 

  • Die „10m² Regelung“ gilt nicht mehr. Es bleibt nur mehr der Mindestabstand von 1 Meter für nicht im selben Haushalt lebende Personen (solche können auch nebeneinander sitzen). In unserer Kirche sind 60 Besucher möglich.
    Ein Willkommensdienst ist als Service am Kircheneingang vorgesehen.
    Einlass zum Gottesdienst 15 Minuten vor Beginn.
  • Bei Betreten der Kirche bis zum gekennzeichneten Sitzplatz ist eine MN-Maske zu tragen. Diese kann am Platz abgenommen werden und ist auch für den Kommunionempfang nicht mehr verpflichtend. -Beim Gang zur Kommunion ist der Mindestabstand von 1 Meter immer einzuhalten. Kein Gemeindegesang während der Kommunion. Es ist nur Handkommunion möglich. Zwischen dem Kommunionspender und dem Kommunionempfänger ist der größtmögliche Abstand einzuhalten.
  • Für Trauungen und Begräbnisse gilt ab 02.06. die maximale Anzahl von 100 Personen, unter Einhaltung der jeweiligen Sicherheitsvorschriften. - Taufen werden wie Eucharistiefeiern behandelt. Die einzige Begrenzung der Teilnehmerzahl ergibt sich (wie bei der Eucharistiefeier) durch die 1 Meter-Abstandsregelung 
  • Die Hl. Messen an Wochentagen sind ja für Gläubige zugänglich. Vielleicht als Alternative wenn man am Wochenende keinen Platz mehr bekam. 
  • Die Sonntags-/Feiertagsmesse um 8.00 Uhr soll für Angehörige von Risikogruppen reserviert sein, um auch ihnen das Mitfeiern der Heiligen Messe in der Kirche zu ermöglichen.

Alle Gläubigen, die noch nicht in der Kirche mitfeiern können, bitten wir wie bisher, von zu Hause aus im Herzen und im Gebet dabei zu sein! Die Gläubigen sind weiterhin von der Sonntags- Pflicht entbunden. Alle Messintentionen werden im Gebet eingeschlossen.

WEITERE INFORMATIONEN FÜR UNSERE PFARRE

Der HH Erzbischof hat für die persönliche Teilnahme am Sonntagsgottesdienst Dispens erlassen. Messfeiern werden auch im TV übertragen - mitfeiern erfüllt die Sonntagspflicht.

Messfeier in St. Katharina

Aktuelle Messzeiten: Dienstag + Donnerstag + Freitag um 08.00 Uhr Hl. Messen sowie Vorabendmesse Samstag od. vor einem Feiertag um 18.00 Uhr,
am Sonntag 08.00 + 10.15 Uhr.

Wir sind aufgerufen in Gedanken und im Gebet diese Gottesdienste mitzufeiern. Die Priester werden physisch alleine am Altar stehen. Intentionen werden im Gebet eingeschlossen.

Pfarrkanzlei: Die Pfarrkanzlei ist während der Sprechstunden-Zeiten nur telefonisch erreichbar. Die Anliegen werden unkompliziert auf telefonischem oder elektronischem Weg abgewickelt.        Tel. 02244 2257
Email: pfarre.langenzersdorf@katholischekirche.at)

Kanzleistunden: Mo-Di-Do-Fr 9:00-11:30 Uhr.

Die Pfarrkirche ist wochentags zum Gebet geöffnet. Im Vorraum  finden Sie auch aktuelle Informationen und Gebete für den persönlichen Gebrauch bzw. sind in den Schaukästen ersichtlich. Das pfarrliche Leben umfasst ja viele Facetten.

Alle Veranstaltungen im Pfarrheim sind abgesagt. Es finden dort keinerlei Veranstaltungen, Spielgruppen etc. statt.

CORONA VIRUS - SONNTAGMESSE

Für die kommenden Wochen ist ein Online Angebot der Langenzersdorfer Pfarren St. Katharina und St. Josef eingerichtet. Aus technischen Gründen ist die Internetseite über die KJ Domain erstellt, jedoch direkt verlinkt (Siehe unten).

Es gibt Livestreams unserer Sonntagsgottesdienste beider Pfarren und weitere Angebote, die laufend ergänzt werden - zB Beiträge für die "Hauskirche" -  "Klicken Sie sich ein" - und feiern Sie mit uns.

   www.kj-langenzersdorf.at/verbundenbleiben

 Pfarrkirche -- St. Katharina

DREIFALTIGKEITSSONNTAG - 07.JUNI - Hochfest 

Heilige Messe um 10:15 Uhr

Bitte diesen Link zu nützen und auch zu teilen und weiterzuleiten! 

Die Feiern von Firmung und Erstkommunion werden auf Herbst verschoben.

Es wird über Erleichterungen / Erweiterungen überlegt und es wird auch laufend zu Aktualisierungen kommt. Wir ersuchen Sie auch weiterhin, die aktuellen Informationen den Aushängen in den Schaukästen der Pfarre bei Kirche, Pfarrheim und Gemeindeamt und der Pfarr-Homepage zu entnehmen.

 

Eine Information von Weihbischof Stefan Turnovszky p.t. zu Corona

Immer wieder höre ich die verständliche Verwunderung von Gläubigen, warum Geschäfte öffnen dürfen, in den Kirchen aber weiterhin keine Gottesdienste gestattet sind. Im Gespräch mit einem Arzt aus dem Krisenstab der Regierung habe ich diesbezüglich verstanden:

Der Krankheitsverlauf ist abhängig von der Dosis, mit der man infiziert wird. Wenn man sich auch nicht alle Viren vom Leib halten kann, so kann man versuchen, keiner zu großen Zahl in kurzer Zeit ausgesetzt zu werden. Dann kann das Immunsystem besser damit umgehen. Das bedeutet, dass die Zeitspanne, in der wir Viren ausgesetzt sind, bedeutend ist und wir Menschen vor zu langem Aufenthalt im Umfeld von Viren zu schützen haben.

Der Unterschied zwischen Einkäufen und Gottesdiensten besteht vor allem in der Verweildauer neben denselben Personen. In Geschäften bewegt man sich und entfernt sich nach Annäherungen wieder. Übliche Gottesdienste sind hingegen Hochrisiko-Szenarien. Warum?

o   Sie finden in geschlossenen Räumen statt

o   Man bleibt auf demselben Platz.

o   Die Dauer der Veranstaltung ist ausschlaggebend: 45 Minuten am selben Platz           hat ein hohes Gefahrenpotential

o   Selten gibt es in Kirchen so gute Luftumwälzungssysteme wie in Geschäften.

o   Die luftige Raumhöhe der Kirchen bringt relativ wenig, weil sich die                       Schwebeteilchen im Umfeld der Person, die sie ausatmet, halten.

o   Ganz schlecht ist Gesang, weil man da viel Feuchtigkeit (samt Partikeln) an die Umgebungsluft abgibt, schlecht ist auch Sprechen.

o   In Gottesdiensten sind viele Menschen aus der Risikogruppe zu erwarten.

o   Am gefährlichsten ist die Kommunionspendung. 

o   Überlegt werden daher Kriterien für Freiluftgottesdienste.

Ich verstehe den Schmerz vieler gläubiger Menschen. Und doch gebietet die größere Nächstenliebe körperliche Zurückhaltung und ein großes Maß an Vertrauen: Die Gegenwart unseres Herrn Jesus Christus ist in den Sakramenten versprochen und sicher, aber sie ist nicht auf die sieben Sakramente beschränkt! Der Herr erreicht uns mit Seiner Liebe, wenn wir beten, in der Bibel lesen, uns um Nächstenliebe bemühen, aus Liebe Verzicht leisten (= Opfer bringen)!

 

VORSCHAU

©

 

 

(ueh)




Zurück


Herzlichen Dank
für die Unterstützung